Chronik

Chronik 1981 – 2016

1981  Firmengründung in Babstadt: Niemann & Heselschwerdt GmbH Bauunternehmung, Bauhof in Gundelsheim, Leistungen: vorwiegend Rohbauarbeiten.
1982  Verlegung es Büros nach Offenau wegen Neubaus am Firmensitz in Babstadt.
1984  Bau eines neuen Büros in der Linsenbergstraße in Babstadt.
1985  Bauhof Raiffeisenstraße 25 und in Babstadt an der Feldscheune.
1986  Erweiterung des Leistungsangebots um den Bereich Schlüsselfertiges Bauen.
1989  Erweiterung des Leistungsangebots um den Bereich Tiefbauarbeiten.
1990  Bau von acht Werkswohnungen im Quellweg in Babstadt.
   Bau einer Wohnanlage mit 48 Wohneinheiten im Wiesenweg in Babstadt.
1994  Bau des Bürogebäudes in der Raiffeisenstraße 38 in Bad Rappenau.
1995  Bau der Lagerhalle in der Raiffeisenstraße 38 in Bad Rappenau
1996  Erweiterung des Leistungsangebots um den Bereich Betonsäge- und Bohrarbeiten.
1997  Umgestaltung des Quartiers Friedenstraße in Hohenmölsen/ Sachsen-Anhalt, Neubau des Arbeitsamts mit Ärzte-, Anwalts- und Geschäftshaus.
2000  Bau einer Wohnanlage mit 28 Häusern für junge Familien in der Dammstraße in Babstadt.
2003  Erweiterung des Leistungsangebots um die Bereiche Bautrocknung und Trockenlegung von Kellern.
   Bau einer Wohnanlage in Neckarsulm,-Dahenfeld.
2004  Neuaufstellung N&H, Erhöhung der Mitarbeiterzahl auf 40,
   Beginn der innenbetrieblichen Weiterbildung,
   Einführung eines Qualitätsmanagements.
2006  Spezialisierung auf Abbruch, Umbau und Neubau,
2007 Erweiterung des Aktionsradius bis Heidelberg und Mannheim
2008 Auszeichnung von der Handwerkskammer für hervorragendes Ausbildungs-Engagement
2009 Neubau des AtosCarres mit Luisenheilanstalt ("Alte Luise") in Heidelberg
2010 Neubau Stadthaus in Heidelberg
2011  30 Jahre Niemann & Heselschwerdt GmbH
2012 umsatzstärkstes Jahr, Mitarbeiterzahl auf 70 erhöht 
2013  Investitionen in neue Technik (Fuhrpark)
2014  umsatzstärkstes Jahr nach 2012
2015  Umsatzsteigerung zu 2014 
2016 Mitarbeiterzahl auf 80 erhöht